px

Zwanzig Web mixed01

Komplexe Fälle - Fall 3

Der Patient erschien in unserer Praxis, da ihm die Optik seiner Oberkieferfront nicht gefiel, und er zwei Zähne durch fehlgeschlagene Wurzelkanalbehandlungen verloren hatte. Bereits auf dem Röntgenbild konnte man erkennen, daß dort, wo die Zähne entfernt wurden, keine knöcherne Regeneration stattgefunden hatte. Dort erfolgte in einer seperaten Operation ein Knochenaufbau nach dem SonicWeld-Verfahren. Nach Abheilung wurde der Oberkiefer neu versorgt. Der Zahntechniker stellte zunächst ein Wax-up der neuen Situation her, so daß die Zielvorgabe klar war. Die alten Restauration wurden entfernt, die Zähne konservierend behandelt und für neue vollkeramische Kronen und Brücken präpariert. Der Abdruck erfolgte mit dem Laserscanner, was dem Patienten sehr recht war, da er immer Probleme bei der normalen Abdrucknahme hatte. Der Zahntechniker stellte die Restaurationen her, die im Mund des Patienten verklebt wurden. Sechs Monate später konnten zwei Implantate im Unterkiefer gesetzt werden, die problemlos einheilten und nach Zahnfleischkorrektur die optimale Versorgung zuließen. Da die Zähne vor den Implantaten bereits mit alten Kronen versorgt waren,  aber erneut Karies aufwiesen, erfolgte die Neuanfertigung von insgesamt fünf Kronen, die im einem Fräßzentrum aus einem Stück gefräßt wurden. Diese konnten nach Veredelung eingeklebt werden, so daß der Patient nun wieder voll zubeißen konnte.